Aufbau der Gerichtsbarkeit

  • Просмотров 136
  • Скачиваний 9
  • Размер файла 19
    Кб

Aufbau der Gerichtsbarkeit Für die Bestimmung der Zustandigkeit der Gerichte ist von den grundlegenden Begriffen der „bürgerlichen" und „öffentlich-rechtlichen" Streitigkeit auszugeben. Erstere eröffnet, vergröbend gesehen, den Rechtsweg zu den ordentlichen Gerichten oder den Arbeitsgerichten, letztere zu den Verwaltungsgerichten, Finanzgerichten oder Sozialgerichten. Die Gerichte der ördentlichen Gerichtsbarkeit (Amts-, Land-, Oberlandes-gerichte und Bundesgerichtshof) sind zuständig für die bürgerlichen Rechtsstreitigkeiten und für Strafsachen (§13 GVG-Gerichtsverfassungsgesetz) einschließlich Ordnungswidrigkeiten. Hinzu treten aufgrund besonderer gesetzlichen Re­gelung eine große Anzahl von anderen Rechtsstreitigkeiten wie insbesondere die

Aufgaben der freiwilligen Gerichtsbarkeit (vor allem Grundbuch, Nachlaß, Vormundschaft, Handelsregister aber auch Wohnungseigentumssachen). Die Besetzung der Gerichte der einzelnen Gerichtsbarkeiten ist sehr unter-scniedlich. Ganz allgemein und überwiegend entscheiden die Gerichte durch kollegial zusammengesetzte Spruchkörper, der Einzelrichter (Berufsrichter) ist systematisch die Ausnahme. Innerhalb der kollegialen Spruchkörper ist zwischen Berufsrichtern und ehrenamtlichen Richtem zu unterscheiden. Die Berufsrichter sind hauptberuflich tätig, und zwar in der Regel im Status des Richters auf Lebenszeit. Einzelrichter (stets Berufsrichter sind vor allem beim Amtsgericht tätig (§22 GVG), und zwar in bürgerlichen Streitigkeiten wie in Familiensachen uneingeschränkt, in

Strafsachen nur in Angelegenheiten von geringerer Bedeutung. Das Landgericht entscheidet in Zivilsachen grundsätzlich als Kollegialgericht. Messerschmidt „Deutsche Rchtfpraxis", München 1991 Vokabeln 1. Gericht n -(e) s, -e - суд; ordentliches Gericht - обычный; erstinstanzliches Gericht - первой инстанции; zweitinstanzliches Gericht - второй инстанции; das Gericht anrufen - обратиться в суд; vor Gericht laden - вызвать в суд Amtsgericht n (Abk. AG) - амтсгерихт, суд низшей инстанции; Landgericht n (Abk LG) - суд земли; Oberlandesgericht n (Abk. OLG) -верховный суд земли; Bundesgerichtshof m(Abk. BGH) - федеральный суд; Verwaltungsgericht n

- административный суд; Arbeitsgericht n - суд по трудовым спорам; Besetzung des Gericht - состав суда 2. Gerichtsbarkeit f - юрисдикция, подсудность; freiwillige Gerichtsbarkeit - добровольная подсудность 3. Recht n -(e) s, -e - право; bürgerliches - гражданское; geltendes Recht - действующее право das Recht entsteht - возникает; erlischt - прекращается; das Recht besitzen - иметь; erwerben - приобретать; einräumen - предоставить; verletzen - нарушить; verwirken - утратить; geltend machen – воспользоваться, in Anspruch nehmen - заявить о ... 4. Rechtsstreitigkeit f -

(юридический) спор Syn. Rechtsstreit vermögensrechtliche Streitigkeiten - имущественные споры 5. Sache f -,-n - дело Zivilsache - гражданское дело; Strafsache - уголовное дело 6. Verhandlung f - (in, Dat) - разбирательство (in Zivilsachen) verhandein (in, Dat) - вести разбирательство 7. Verfahren n - производство по делу, разбирательство дела gerichtliches Verfahren - судебный процесс das Verfahren aussetzen - приостановить, прервать, отложить процесс Verfahrensrecht n - процессуальное право 8. Streitwert m - цена иска 9. Zuständigkeit f - компетенция